Internationaler Museumstag auf der Festung Königstein

© Thomas Eichberg/Major Tom Luftbilder
0

Der Internationale Museumstag unter dem Motto „Museen mit Freude entdecken“ lädt am 15.05.2022 mit Aktionen zum Staunen und Mitmachen ein.

Die Festung Königstein ist eine der interessantesten Bergfestungen Europas und gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Sachsen. Eingebettet in die bizarre Felslandschaft des Elbsandsteingebirges thront weithin sichtbar die einst unbezwingbare Wehranlage 247 Meter über dem Elbtal. Das 9,5 Hektar große Felsplateau ist mit seinem einzigartigen Ensemble aus mehr als 50 imposanten Bauwerken verschiedener Epochen und seiner fast 800-jährigen, in verschiedenen Ausstellungen erzählten Geschichte ein Magnet für jährlich Hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt.

Schüler führen Schüler
Am Sonntag, 15.05.2022, führen Schüler aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge interessierte Gleichaltrige über die Festung Königstein. Die Aktion „Schüler führen Schüler“ begann bereits vor zwei Jahren als außerschulische Projektarbeit in Zusammenarbeit mit den Museumspädagogen der Festung Königstein. Ermöglicht hatte das Vorhaben das Bundesministerium für Bildung und Forschung zusammen mit dem Deutschen Museumsbund. Schüler im Alter von zehn bis 15 Jahren schlüpfen dabei in die Rolle von Gästeführern. Die Rundgänge haben die Heranwachsenden selbst konzipiert und die Inhalte gemeinsam ausgearbeitet. Thematisch geht es um die kurfürstliche Hofhaltung und die einstige Versorgung auf dem Tafelberg. Die Führungen richten sich vor allem an interessierte Familien mit Schulkindern. Start ist 13 und 14:30 Uhr am Brunnenhaus.

Rote Brücke in Aktion
Der Internationale Museumstag bietet auch die seltene Gelegenheit, einen Teil des ausgeklügelten Verteidigungssystems der Festung Königstein in Aktion zu erleben. Die Rote Brücke am Zugang zur Wehranlage sollte für Angreifer die erste Hürde sein. Im Angriffsfall hätte sie in wenigen Sekunden hochgeklappt werden können – eine Mechanik aus dem Jahr 1886, die schon damals besonders war. Mitglieder des Festungsvereins Königstein setzen das Technikdenkmal in Bewegung.

Spiele aus der Kaiserzeit
Ein weiteres Angebot am Museumstag lädt Kinder und Erwachsene dazu ein, die Spiele vergangener Zeiten neu zu entdecken. Adlerschießen, Sackhüpfen und Tauziehen: Das waren beliebte Zeitvertreibe der Kinder der Soldatenfamilien, die vor mehr als einhundert Jahren auf dem Königstein lebten. Die Spielgeräte stehen auf der Wiese hinter dem Neuem Zeughaus zum Ausprobieren bereit.

Die Aktionen zum Museumstag sind im regulären Eintrittspreis der Festung Königstein enthalten. Die historischen Spiele und die Vorführung der Roten Brücke beginnen jeweils 12 Uhr. Die Festung ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Sie interessieren Sich möglichweise auch für:

X