König August wäre ein Fan

    0
  • USCC2016_0394_Stephan Bîhlig WEB
    Foto: Stephan Böhlig

7. US CAR CONVENTION in Dresden

Wenn das der starke August wüsste. Er wäre wohl ihr größter Fan. Denn der legendäre sächsische Monarch liebte es groß und üppig. Er liebte Pferdestärken, Glanz, Glitter und Gold und holte das Beste aus anderen Ländern in sein Reich. Und er liebte es zu feiern. Also alles ein bisschen so, wie es bei der US CAR CONVENTION in Dresden der Fall ist, dem inzwischen ebenfalls legendären Treffen amerikanischer Autos und amerikanischen Lifestyles, welches vom 7. bis zum 9. Juli im Ostra­gehege/Rinne Dresden stattfindet.

Nun gut, das Gold der Autoschrauber ist Chrom und vor der Kraft und der Dominanz von Autos „Made in USA“ würde jedes Kaltblut erstarren. Aber das, was die USCC Macher Mathias Lindner und Matteo Böhme da auf die Beine stellen, kann sich sehen lassen und darf sich durchaus als Erbe augusteischer Festtraditionen verstehen. Natürlich mit einem kleinen Augen­zwinkern, denn Monarchen sind die beiden Herren nicht. Inzwi­schen ist die US CAR Convention eines der größten Festivals ihrer Art weit und breit und ein ganz besonderes dazu.

Nicht nur, dass man hier politisch unkorrekt und wider dem Zeitgeist große Motoren, hohen Spritverbrauch und laute Musik feiert. Man tut das ganz selbstbewusst öffentlich und weiß sich damit eins mit vielen in der Stadt. Denn hier tief im Osten trifft man sich nicht wie anderswo auf einem Parkplatz eines Gewerbe­gebietes vor den Toren der Stadt, sondern mittendrin im barocken Herzen der Elbmetropole. Dresden liebt seine USCC und rollt den dicken Schlitten den Teppich bzw. das Festgelände Ostragehege/Rinne Dresden aus.

In diesem Jahr schon zum siebten Mal, was nach gewöhnlicher Wiederholung klingt. Ist es aber so ganz und gar nicht, denn das Festival erfindet sich immer wieder neu. Mit einem außergewöhnlichen Programm, tollem Ambiente, bunten Markt­treiben, immer wieder besonderen Fahrzeugen und ihren Eignern und auch neuen Attraktionen. 2017 zum Beispiel mit einer riesigen Kindererlebnis­welt, dem KIDS PARADISE, mit der die Veran­stalter gemeinsam mit dem Elbe-Freizeitland aus Königstein noch mehr Familienväter und -mütter ansprechen und die Motor­begeisterung an den Nachwuchs weitergeben wollen. Es übt sich schließlich früh…

Ab 7. Juli wehen für drei Tage die Stars & Stripes über Sachsens Hauptstadt und umhüllen die Capitale mit einem Geruch aus Benzin und Öl, dem musikalischen Klang der goldenen 50er und 60er Jahre und dem Heißhunger auf Burger und Bier, garniert mit Popcorn und Eiscreme. Mehr als 1.300 Fahrzeuge und 15.000 Besucher werden erwartet. Immer mehr Gäste kommen auch aus Tschechien, Polen, der Slowakei und Ungarn. Der absolute Höhepunkt: Der jährliche SUNDAY CITY CRUISE der Amis durch Dresden – natürlich mittendurch, flankiert von den architektonischen und touristischen Highlights der Stadt und den zahlreichen begeisterten Zuschauern am Straßenrand. Sich einmal wie August fühlen, als er durch seine Hauptstadt ritt. Ein bisschen so ist es, wenn der US-Car-Konvoi zum großen Corso durch die Stadt antritt.

www.us-car-convention.de

 

Sie interessieren Sich möglichweise auch für:

X