Saurierpark Kleinwelka: Auf ins Dinoland

Das neue Besucherzentrum im Saurierpark. Foto: www.peters-fotodesign.com
0

Der Saurierpark Kleinwelka überrascht die Gäste seit dem Saisonstart im April mit einem neuen Besucherzentrum.

Der Bautzener Freizeitpark diente schon Generationen von Familien als Ausflugsziel. Die gigantischen Pflanzenfresser und Furcht einflößenden Raubsaurier sind gerade für die kleinen Besucher eine Erfahrung, die sie nicht so schnell vergessen werden. In den letzten Jahren wurden zusätzlich diverse bauliche Verbesserungen getroffen, um die Illusion des Urzeiterlebnisses nochmals zu intensivieren. Im Bereich „Vergessenene Welt“ etwa werden nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene zu begeisterten Abenteurern, die ein verlassenes Forscherareal mit allen Sinnen genießen. Ganz neu dagegen ist das Besucherzentrum. Im sogenannten Mitoseum wird eine Urzelle nachgebaut, die den Ursprung des Lebens symbolisiert. Zwei Jahre dauerten die 1,9 Millionen Euro teuren Bau arbeiten. Der futuristische Kuppelbau aus Stahl und Folienkissen stellt dabei das erste Teilstück des für 2018 geplanten Themenareals „Ursuppe“ dar. Einem nochmaligen Besuch des Saurierparks Kleinwelka steht also auch im nächsten Jahr nichts entgegen.

Text: Philipp Demankowski

Sie interessieren Sich möglichweise auch für:

X